1. Startseite
  2. Pflegestandards
  3. Die Durchführung des Schmerzmanagements in der Pflege

Die Durchführung des Schmerzmanagements in der Pflege

Dieser Lerninhalt beschäftigt sich damit, was es bei der Durchführung des Schmerzmanagements in der Pflege zu beachten gilt.

  • Die Pflegefachkraft koordiniert die Maßnahmen des interprofessionellen Teams.
  • Sie stellt die Durchführung der medikamentösen Maßnahmen auf Basis der ärztlichen Verordnung sicher.
  • Sie erfasst und dokumentiert schmerzmittelbedingte Nebenwirkungen und
  • führt in Abstimmung mit dem Menschen mit Schmerzen und ggf. den Angehörigen sowie dem / der zuständigen Ärzt : in Maßnahmen zu ihrer Prophylaxe und Behandlung durch.
Die Durchführung des Schmerzmanagements in der Pflege

Wird keine stabile Schmerzsituation erreicht, ist die multimodale Schmerztherapie eine weitere Option.

  • Multimodale Programme enthalten medizinische, pflegerische, psychologische, physiotherapeutische oder sporttherapeutische Behandlungseinheiten.
  • Bei Verlegung des Menschen mit Schmerzen mit einer stabilen Schmerzsituation wird der erforderliche Behandlungsplan im Rahmen des Entlassungsmanagements an die anschließend versorgende Institution weitergeleitet wird, um Versorgungslücken zu vermeiden.
  • nicht-medikamentöse Maßnahmen werden angewendet und schmerzauslösende Situationen bei pflegerischen Interventionen vermieden.
  • Der Mensch mit Schmerzen und seine Angehörigen werden zur selbstständigen Durchführung der Maßnahmen angeleitet.

Bei Atena360 handelt es sich um eine Webseite, auf der die Lerninhalte unseres Schulungstools Plato360 übersichtlich veröffentlicht werden. Alle Schulungsinhalte sind nach Kategorien geordnet, so etwa Brandschutz, Arbeitsschutz oder Datenschutz. Zusätzlich sind die Lerninhalte mit einzelnen Schlagwörtern versehen. So kann der Nutzer nach Belieben die für ihn relevanten Inhalte zusammenstellen und eine eigene, ganz individuelle Schulung kreieren, die seinen Bedürfnissen am meisten entspricht.

Wir sind davon überzeugt, dass Wissen kein zu vermarktendes Gut darstellen soll. Daher stellen wir unser Wissen der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die beiden Webseiten Atena360 und Plato360 werden von der Firma ShapeMinds betrieben. Diese sitzt in Berlin und betreibt zusätzlich auch das Portal Edward360. Bei Edward360 handelt es sich um ein 360°-Hinweisgebersystem, das allen Anforderungen des Hinweisgeberschutzgesetzes entspricht.

Die Firma ShapeMinds ist eine hundertprozentige Tochter der Wiemer Arndt UG, welche eine 360°-Dienstleistung im Bereich des Datenschutzes, der IT-Sicherheit und des Online-Marketings bietet und zusätzlich Webapplikationen, Webseiten sowie Online-Shops erstellt.